Religion und Aufklärung – Ewige Antagonisten

Religion und Aufklärung – Ewige Antagonisten

Wahrheit. Objektive Wahrheit. Den Anspruch auf deren Kenntnis haben viele. Insbesondere die Religionen haben in den letzten Jahrtausenden immer wieder diesen Anspruch für sich vereinnahmt. Gerechtfertigt wurde alles mit “Es steht im heiligen Buch” oder schlimmer “Es ist der Wille / das Wort Gottes” – wobei niemals nachzuweisen war, wie der Protagonist der vermeintlichen Willen Gottes erfahren haben möge.
Auch gab es immer Herrscher oder Publizisten, Redner welcher Coleur auch immer, die ihre Wahrheit begründeten mit “Das ist eben so!”, “Das ist doch logisch!”, “Das sagt einem der gesunde Menschenverstand” – um bei letzterem zu implizieren, der Gegenüber habe keinen gesunden Menschenverstand. Bei solchen Gelegenheiten pflege ich zu sagen: “Gut, mein Verstand ist gesünder, also habe ich recht!” – bei aller Ironie, natürlich.
Das effektivste Mittel, solche “subjektiven Warheiten”, oder wie es heutzutage heisst, “alternative Fakten” in die Köpfe der Menschen zu bekommen, war immer und ist: Überzeugungsrethorik, Druck, Drohung bis hin zu politischer Verfolgung, Internierung und in letzter Konsequenz Folter und Tod. Und so, da es so viele Meinungen wie Menschen gibt, sind all diese Mittel seit Menschengedenken im Einsatz, um Vertreter anderer Meinung auf Linie zu bringen.
Die Aufklärung setze dem ein Ende – mit all den entsprechenden, heftigen Gegenreaktionen der etablierten Wahrheitshalter. Das effektivste Mittel der Aufklärung ist die Wissenschaft. Ziel der Wissenschaft ist es, objektive Wahrheit anhand von Beweisen zu definiern, wobei die Mathematik die exakteste aller Wissenschaften ist – und die am einfachsten Verständliche. In der Wissenschaft ist kein Platz für Meinungen. 1 + 1 = 2. Das ist keine Meinung, das ist eine objektive, beweisbare Wahrheit.
Während in vielen modernen Zivilisationen dieses Primat der Wissenschaft vor jeder anderen Wahrheit, insbesondere der Religion, für uns zur Normalität geworden ist, besteht für uns die Gefahr, zu vergessen, dass viele andere Gesellschaften diesen Reifeprozess noch nicht durchgangen haben. Dass die Interpretation Einzelner die Wahrheit eines ganzen Volkes forciert. Eben mit Unterdrückung, Verfolgung, Internierung. Und wir dürfen nicht vergessen, dass wir nicht immun sind gegen einen Rückfall in eine prä-aufgeklärte Zeit. Unaufgeklärte Gesellschaften und Herrscher sind kaum empfänglich für wissenschaftliche Ansätze. Erstens verstehen sie sie gar nicht. Zweitens hindert sie ihre unumstössliche Überzeugung an ihre eigene Unfehlbarkeit daran, Alternativen überhaupt in Betracht zu ziehen.
Gefährlich werden sie dann, wenn sie andere Meinungen und insbesondere Wissenschaft bekämpfen. Als Masse für die Reife einer Gesellschaft, einer Nation im Sinne der Aufklärung können dienen:
  • Geniesst die Wissenschaft einen hohen Stellenwert? Wird sie gefördert oder unterdrückt?
  • Gilt das Primat des Staates oder das der Religion? In einem Rechtsstaat wie Deutschland reicht hierzu eine ganz einfache Frage an ein religiös motiviertes Individuum: “Wenn jemand Deinen Propheten beleidigt, soll ihn die Strafe des Staates (also keine Strafe) widerfahren, oder soll er nach den Gesetzen Deiner Religion bestraft werden?”
  • Wird Kunst gefördert oder definiert und bei nicht-gefallen vernichtet? Stichwort: “Entartete Kunst”?
  • Dürfen Menschen ihre Meinung – öffentlich wie privat – frei äussern oder müssen sie mit Repression, beruflichen Nachteilen oder gar Verfolgung und Morddrohungen rechnen?
Es ist sehr empfehlenswert, dass sich jeder zu jederzeit in egal welcher Gesellschaft die Fragen oben stellt und an Hand dieser abschätzt, wie weit es mit der Aufklärung, der Freiheit und der Gleichheit in seinem Land gediehen ist.
Religion und Wissenschaft waren schon immer Erzfeinde. Ein gesellschaftliches Miteinander im Sinne der Aufklärung braucht das klare Bekenntnis zum Primat der Wissenschaft. Denn sonst nimmt Willkür überhand, und Willkür ist eben das Gegenteil eines Rechtstaats.
S.T.
Advertisements

Ein Gedanke zu „Religion und Aufklärung – Ewige Antagonisten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s